Die Aufnahmeprüfung


Bedingungen und Informationen über die Aufnahmeprüfung zum Masterstudium finden Sie auf den Seiten der Fakultät für Sozialwissenschaften der Karls-Universität im Bereich „Bewerber“ (Uchazeči).


Voraussetzung für die Aufnahme ins Studium ist die Kenntnis der Erstsprache (Deutsch oder Englisch) auf dem Niveau der Hochschulprüfung oder eines Sprachzertifikats (CAE oder Oberstufe) sowie einer Zweitsprache (Englisch oder Deutsch) auf dem Niveau eines qualifizierten Testats oder eines Sprachzertifikats (FCE oder Mittelstufe).


Die Aufnahmeprüfung für das Fach Deutsche und Mitteleuropäische Studien besteht aus zwei Teilen:


Schriftlicher Teil:


1. Ein Essay in deutscher oder englischer Sprache im Umfang von ca. zwei A4-Seiten zu einem von drei historisch-politischen Themen.


2. Ein Test, in dem die Kenntnisse von Geschichte und aktuellen Problemen der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung der Länder der Region abgefragt werden.


Mündlicher Teil (für diejenigen, die den schriftlichen Teil bestanden haben)


1. Überprüfung der Kenntnisse einer weiteren Weltsprache auf der Grundlage der Übersetzung eines Textes.


2. Ein Gespräch, in dem die Kenntnisse über die deutschsprachigen Länder überprüft werden.


3. Die Überprüfung der Motivation zum Studium auf der Grundlage einer Lektüreliste. Die Liste ist vom Bewerber zum mündlichen Teil der Aufnahmeprüfung vorzulegen und soll relevante Fachliteratur umfassen, nicht aber ausschließlich populärwissenschaftliche oder publizistische Werke.


Den Bewerbern wird empfohlen, vor der Aufnahmeprüfung über mehrere Monate die Tagespresse sowie Berichterstattung im Hinblick auf das aktuelle politische Geschehen in den deutschsprachigen Ländern zu verfolgen. Eine Linkliste zu den deutschsprachigen Ländern findet sich auf der Website des Lehrstuhls für Deutschland- und Österreichstudien.


Empfohlene Lektüre:


DAVIES, Norman: Polsko. Dějiny národa ve středu Evropy, Praha 2003 (deutsche Ausgabe: Im Herzen Europas. Geschichte Polens, München 2000).


KŘEN, Jan: Dvě století střední Evropy (Zwei Jahrhunderte Mitteleuropas), Praha 2005.


SEIBT, Ferdinand: Německo a Češi. Dějiny jednoho sousedství uprostřed Evropy, Praha 1996 (deutsche Ausgabe: Deutschland und die Tschechen. Geschichte einer Nachbarschaft in der Mitte Europas, 4. Auflage, München 1998).


WOLFRUM, Edgar: Zdařilá demokracie. Dějiny SRN od jejich počátků až po dnešek, Brno 2008 (deutsche Ausgabe: Die geglückte Demokratie. Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, Stuttgart 2006).






Die Aufnahmeprüfung



Bedingungen und Informationen über die Aufnahmeprüfung zum Masterstudium finden Sie auf den Seiten der Fakultät für Sozialwissenschaften der Karls-Universität im Bereich „Bewerber“ (Uchazeči).


Voraussetzung für die Aufnahme ins Studium ist die Kenntnis der Erstsprache (Deutsch oder Englisch) auf dem Niveau der Hochschulprüfung oder eines Sprachzertifikats (CAE oder Oberstufe) sowie einer Zweitsprache (Englisch oder Deutsch) auf dem Niveau eines qualifizierten Testats oder eines Sprachzertifikats (FCE oder Mittelstufe).


Die Aufnahmeprüfung für das Fach Deutsche und Mitteleuropäische Studien besteht aus zwei Teilen:


Schriftlicher Teil:


1. Ein Essay in deutscher oder englischer Sprache im Umfang von ca. zwei A4-Seiten zu einem von drei historisch-politischen Themen.


2. Ein Test, in dem die Kenntnisse von Geschichte und aktuellen Problemen der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung der Länder der Region abgefragt werden.


Mündlicher Teil (für diejenigen, die den schriftlichen Teil bestanden haben)


1. Überprüfung der Kenntnisse einer weiteren Weltsprache auf der Grundlage der Übersetzung eines Textes.


2. Ein Gespräch, in dem die Kenntnisse über die deutschsprachigen Länder überprüft werden.


3. Die Überprüfung der Motivation zum Studium auf der Grundlage einer Lektüreliste. Die Liste ist vom Bewerber zum mündlichen Teil der Aufnahmeprüfung vorzulegen und soll relevante Fachliteratur umfassen, nicht aber ausschließlich populärwissenschaftliche oder publizistische Werke.


Den Bewerbern wird empfohlen, vor der Aufnahmeprüfung über mehrere Monate die Tagespresse sowie Berichterstattung im Hinblick auf das aktuelle politische Geschehen in den deutschsprachigen Ländern zu verfolgen. Eine Linkliste zu den deutschsprachigen Ländern findet sich auf der Website des Lehrstuhls für Deutschland- und Österreichstudien.


Empfohlene Lektüre:


DAVIES, Norman: Polsko. Dějiny národa ve středu Evropy, Praha 2003 (deutsche Ausgabe: Im Herzen Europas. Geschichte Polens, München 2000).


KŘEN, Jan: Dvě století střední Evropy (Zwei Jahrhunderte Mitteleuropas), Praha 2005.


SEIBT, Ferdinand: Německo a Češi. Dějiny jednoho sousedství uprostřed Evropy, Praha 1996 (deutsche Ausgabe: Deutschland und die Tschechen. Geschichte einer Nachbarschaft in der Mitte Europas, 4. Auflage, München 1998).


WOLFRUM, Edgar: Zdařilá demokracie. Dějiny SRN od jejich počátků až po dnešek, Brno 2008 (deutsche Ausgabe: Die geglückte Demokratie. Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, Stuttgart 2006).