Jaroslav Kučera - Publikace
Jaroslav Kučera - Publikace
Ke stažení
Stáhněte si tento dokument:


prof. PhDr. Jaroslav Kučera, CSc.


Kontakt


Vzdělání:

2009: FSV UK Praha, moderní dějiny (prof.)

1999: FSV UK Praha, moderní dějiny (doc.)

1988: ČSAV, obecné dějiny (CSc.)

1983: FFUK Praha, obecná pedagogika (PhDr.)

1980: FFUK Praha, dějepis - němčina


Badatelské zaměření:

soudobé dějiny Československa/České republiky, česko-německé vztahy


Výzkumné projekty:

2014-2016: Československo, střední Evropa a mírové uspořádání s Německem po druhé světové válce (řešitel)

2006–2008: „Schleichwege“. Inoffizielle Begegnungen und Kontakte sozialistischer Staatsbürger 1956–1989; Uniwersytet Warszawski / Friedrich-Schiller-Universität Jena (řešitel)

2005–2008: Staat, Unternehmen und Arbeiterschaft in gelenkten Wirtschaften. Die böhmischmährische Industrie zwischen Nationalsozialismus und Volksdemokratie 1938-1950, Ludwig-Maximilians-Universität, München (řešitel)

2003–2005: Integration – Exklusion. Die deutsche Entschädigung für NS-Opfer in West- und Osteuropa 1953-1975; Ludwig-Maximilians-Universität, München (řešitel)

2003–2004: Transnationale Vergangenheitspolitik. Der Umgang mit Kriegsverbrechen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg; Ruhruniversität Bochum (řešitel)

2002–2003: Das Europa der Diktatur, Max Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt/Main (řešitel)

2000–2002: Geschichte der Commerzbank 1870-1958, Humboldt-Universität zu Berlin (řešitel)

1996–1997: Československo/Česká republika a Německo 1945-1995, MZV RB 01160/96,

RB 01160/97) (řešitel)

1996–1998: Sowjetisierung und Eigenständigkeit – Handlungsspielräume und Entscheidungsprozesse 1945 bis 1963, Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam (řešitel)

1992–1995: Deutsch-tschechoslowakische Wirtschaftsbeziehungen 1918-1938, Institut für Zeitgeschichte, München (řešitel)


Členství v orgánech univerzit a Akademie věd, vědeckých společnostech a

komisích, v redakčních radách:

2012–dosud: člen vědecké rady FSV UK

2007–2009: proděkan pro akademické kvalifikace a PR Fakulty sociálních věd UK

2004–dosud: předseda oborové rady doktorského studijního programu Historické vědy, studijního oboru moderní dějiny, FSV UK

2004–2009: člen dozorčí rady Grantové agentury Univerzity Karlovy v Praze

1997–1999: proděkan pro studijní záležitosti FSV UK


Působení v zahraničí:

2012–dosud: stálý hostující profesor, Universität Konstanz

2009–2010: hostující profesor, vedoucí katedry východoevropských dějin, Ruhruniversität

Bochum

2000–2001: hostující profesor, Humboldt-Universität zu Berlin

1992–1994: vědecký pracovník, Institut für Zeitgeschichte, München


Publikační činnost

monografie:

KUČERA, Jaroslav: Von der Rüstkammer des Reiches zum Maschinenwerk des Sozialismus. Wirtschaftslenkung in Böhmen und Mähren 1938 bis 1953. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2013, 511 s., ISBN 978-3-525-37301-9.

KUČERA, Jaroslav. Žralok nebude nikdy tak silný. Československá zahraniční politika vůči

Německu 1945–1948, Praha: Argo 2005, 198 s., ISBN 80-7203-648-3.

KUČERA, Jaroslav. Der Hai wird nie wieder so stark sein. Tschechoslowakische

Deutschlandpolitik 1945–1948, Dresden: Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung

2001, 158 s., ISBN 3-931648-37-0.

KUČERA, Jaroslav. Minderheit im Nationalstaat. Die Sprachenfrage in den tschechischdeutschen

Beziehungen 1918–1938. München: Oldenbourg Verlag 1999, 328 s., ISBN 3-486-

56381-5.

KUČERA, Jaroslav. Odsunové ztráty sudetoněmeckého obyvatelstva. Problémy jejich přesného

vyčíslení, Praha: Federální ministerstvo zahraničních věcí 1992, 57 s., ISBN 80-900706-0-4.

KUČERA, Jaroslav. Odsun nebo vyhnání? Sudetští Němci v Československu 1945–1946, Praha:

H&H 1992, 38 s. ISBN 80-85467-32-1.

studie a články v odborných publikacích a časopisech (výběr):

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Nationalsozialistische Wirtschaftslenkung und

unternehmerische Handlungsspielräume im Protektorat Böhmen und Mähren (1939–1945).

Staatlicher Druck, Zwangslagen und betriebswirtschaftliches Kalkül. In: Christoph Buchheim–

Marcel Boldorf (edd.), Europäische Volkswirtschaften unter deutscher Hegemonie 1938–1945.

München: Oldenbourg Verlag 2012, s. 147–171.

KUČERA, Jaroslav. Československé majetkoprávní nároky vůči Spolkové republice Německo

v době „železné opony“. In: Christoph Buchheim–Edita Ivaníčková a kol. (edd.),

Československo a dva německé státy. Ústí nad Labem: albis international 2011, s. 53–82.

KUČERA, Jaroslav. Eigentumsrechtliche Ansprüche der Tschechoslowakei gegenüber der

Bundesrepublik Deutschland in der Zeit des "Eisernen Vorhangs". In: Christoph Buchheim–

Edita Ivaníčková a kol. (edd.), Die Tschechoslowakei und die beiden deutschen Staaten. Essen:

Klartext 2010, s. 51–86.

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Von der Fremdbesatzung zur kommunistischen

Diktatur. Die personellen Umbrüche in der tschechoslowakischen Wirtschaft nach dem Zweiten

Weltkrieg. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte/Economic History Yearbook 2010, Heft 2, s.

71–94.

KUČERA, Jaroslav. Der sozialistische Staat und die Kontakte seiner Bürger mit den

„Bruderländern“. In: Włodzimierz Borodziej–Jerzy Kochanowski–Joachim von Puttkamer

(edd.), Schleichwege" Inoffizielle Begegnungen sozialistischer Staatsbürger zwischen 1956 und

1989. Köln–Weimar–Wien: Böhlau Verlag 2010, s. 365–378.

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Von der Gestaltung der Zukunft zur Verwaltung des

Mangels. Wirtschaftsplanung in der Tschechoslowakei von der Befreiung bis in die frühen

1950er Jahre. In: Martin Schulze Wessel–Christiane Brenner (edd.), Zukunftsvorstellungen und

staatliche Planung im Sozialismus: Die Tschechoslowakei im ostmitteleuropäischen Kontext

1945–1989. München: Oldenbourg Verlag 2010, s. 187–204.

KUČERA, Jaroslav–ZIMMERMANN Volker. Zum tschechischen Forschungsstand über die

NS-Besatzungsherrschaft in Böhmen und Mähren. Überlegungen anlässlich des Erscheinens

eines Standardwerks, in: Bohemia 49/1 (2009), s. 164-183.

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Les syndicats tch?ques sous l’Occupation allemande

(1939-1945). Entre intér?ts nationaux et sociaux. In: Christian Chevandier–Jean-Claude Daumas

(edd.), Travailler dans les entreprises sous l’Occupation. Presses Universitaires de Franche

2007, s. 486–501.

KUČERA, Jaroslav. Zwischen „kapitalistischem“ und „sozialistischem“ Weltmarkt. Die

tschechoslowakische Wirtschaftsreform der 1960er Jahre und der RGW. In: Christoph Boyer

(edd.), Zur Physiognomie sozialistischer Wirtschaftsreformen. Die Sowjetunion, Polen, die

Tschechoslowakei, Ungarn, die DDR und Jugoslawien im Vergleich. Frankfurt am Main:

Vittorio Klostermann 2007, s. 179–200.

KUČERA, Jaroslav. 1933: Einfluss der nationalsozialistischen Machtergreifung. In: Detlef

Brandes– Dušan Kováč–Jiří Pešek (edd.), Wendepunkte in den Beziehungen zwischen

Deutschen, Tschechen und Slowaken 1848–1989. Essen: Klartext 2007, s. 137–150.

KOČOVÁ, Kateřina–KUČERA, Jaroslav. „Sie richten statt unser und deshalb richten Sie hart.“

Die Abrechnung mit deutschen Kriegsverbrechern in der Tschechoslowakei. In: Norbert Frei

(edd.), Transnationale Vergangenheitspolitik. Der Umgang mit deutschen Kriegsverbrechern in

Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Göttingen: Wallstein Verlag 2006, s. 438v473.

KUČERA, Jaroslav. Der zögerliche Expansionist. Die Commerzbank in den böhmischen

Ländern 1938–1945. In: Bankhistorisches Archiv 31 (2005), H. 1, s. 33–56.

KUČERA, Jaroslav. Den Klassenfeind zum Nachbarn. Die tschechoslowakische Aussenpolitik

gegenüber der Bundesrepublik Deutschland zur Zeit des Kalten Krieges. In: Michael Weigl

(edd.), Folgenlose Nachbarschaft? Spuren der DDR-Aussenpolitik in den deutsch-tschechischen

Beziehungen. Hamburg: LIT VERLAG 2006, s. 29–46.

JELÍNEK, Tomáš –KUČERA, Jaroslav. Ohmächtige Zaungäste. Die Entschädigung von

tschechoslowakischen NS-Verfolgten. In: Hans Günter Hockerts–Claudia Moisel a kol. (edd.),

Grenzen der Wiedergutmachung. Die Entschädigung für NS-Verfolgte in West- und Osteuropa

1945–2000, Göttingen: Wallstein Verlag 2006, s. 776–834.

KUČERA, Jaroslav. Reformdynamik und wirtschaftspolitischer Alltag. Der Außenhandel in

Theorie und Praxis der tschechoslowakischen Wirtschaftsreform der sechziger Jahre. In:

Christoph Boyer (edd.), Sozialistische Wirtschaftsreformen. Tschechoslowakei und DDR im

Vergleich, Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 2006, s. 311–355.

KUČERA, Jaroslav. Ve jménu internacionalismu. Československo, NDR a majetek

sudetoněmeckých antifašistů. In: Kristina Kaiserová–Jiří Pešek (edd.), Viribus unitis nedosti bylo

Jana Křena. Janu Křenovi k pětasedmdesátinám. Ústí nad Labem: Albis international 2005, s.

231–246.

KREUTZMÜLLER, Christoph–KUČERA, Jaroslav. Die Commerzbank und die Vernichtung

der jüdischen Gewerbetätigkeit in den böhmischen Ländern und den Niederlanden. In: Ludolf

Herbst–Thomas Weihe (edd.), Commerzbank und die Juden 1933-1945. München: C. H. Beck

2004, s. 174-223.

KUČERA, Jaroslav. Edvard Beneš und die Nationalitätenpolitik der Ersten

Tschechoslowakischen Republik. In: Arnold Suppan– Elisabeth Vyslonzil (edd.), Edvard Beneš

und die tschechoslowakische Aussenpolitik 1918–1948. Frankfurt/Main–Berlin: Peter Lang

2002, s. 121–139.

KUČERA, Jaroslav. Politický či přirozený národ? K pojetí národa v československém

právním řádu meziválečného období. In: Český časopis historický 99 (2001), s. 548–568.

KUČERA, Jaroslav. Von der „nationalen“ zur „sozialen“ Revolution: die Zwangsaussiedlung

der Deutschen aus der Tschechoslowakei und der Februar-Sieg der Kommunisten. In:

Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs, Linz 2000, s. 123–140.

KUČERA, Jaroslav. Koncepce národního státu Čechů a Slováků a její realita v životě první

republiky. In: Jaroslav Valenta–Emil Voráček a kol. (edd.), Československo 1918–1938.

Osudy demokracie ve střední Evropě, Praha: Historický ústav AV ČR 1999, s. 602–610.

KUČERA, Jaroslav. Die Kaderpolitik der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei in der

zentralen Staatsverwaltung 1945–1952. In: Michael Lemke (edd.), Sowjetisierung und

Eigenständigkeit in der SBZ/DDR (1945–1953). Köln: Böhlau Verlag 1999, s. 305–341.

KUČERA, Jaroslav. Auf dem Weg zu einem Nationalstaat. Tschechen und Deutsche in der

Nachkriegstschechoslowakei / Na cestě k národnímu státu. Češi a Němci v poválečném

Československu. In: Gernot Heiss–Alena Míšková a kol. (edd.), An der Bruchlinie: Österreich

und die Tschechoslowakei na 1945 / Na rozhraní světů. Rakousko a Československo po 1945.

Innsbruck–Wien: Studieneverlag 1998, s. 43–58, resp. 411–423.

BOYER, Christoph–KUČERA, Jaroslav. Die Sudetendeutsche Heimatfront/Sudetendeutsche

Partei 1933–1938: Zur Bestimmung ihres politisch-ideologischen Standortes, In: Bohemia Hft 2,

München 1997, s. 358–368.

KUČERA, Jaroslav. Mezi Wilhelmstraße a Thunovskou. Finanční podpora Německé říše

Sudetoněmecké straně v letech 1935–1938, In: Český časopis historický 95 (1997), s. 99–122.

KUČERA, Jaroslav. Statistik auf dem Holzweg: Einige Bemerkungen zu Berechnungen der

sudetendeutschen Vertreibungsverluste. In: Richard G. Plaschka–Horst Haselsteiner a kol.

(edd.), Nationale Frage und Vertreibung in der Tschechoslowakei und Ungarn 1938–1948.

Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1997, s. 141–154.

KUČERA, Jaroslav. Die sudetendeutschen Vertreibungsverluste: Zum neuesten Beitrag von

Fritz Peter Habel, In: Bohemia Bd. 37, München 1996, s. 417–422.

BOYER, Christoph–KUČERA, Jaroslav. Die Deutschen in Böhmen, die Sudetendeutsche Partei

und der Nationalsozialismus. In: Horst Möller–Andreas Wirsching a kol. (edd.),

Nationalsozialismus in der Region, Beiträge zur regionalen und lokalen Forschung und zum

internationalen Vergleich. München: Oldenbourg Verlag 1996, s. 273–285.

KUČERA, Jaroslav. Zwischen Geschichte und Politik. Die aktuelle Diskussion über die

Vertreibung der Deutschen in der tschechischen Gesellschaft und Politik. In: Robert Streibel

(edd.), Flucht und Vertreibung. Zwischen Aufrechnung und Verdrängung. Wien: Picus 1994, s.

174–187.

KUČERA, Jaroslav. Statistische Berechnungen der Vertreibungsverluste - Schlußwort oder

Sackgasse? In: Detlef Brandes–Václav Kural (edd.), Der Weg in die Katastrophe: Deutschtschechoslowakische

Beziehungen 1938–1947. Essen: Klartext 1994, s. 187–200. in: Jörg K.

Hoensch–Hans Lemberg (edd.), Begegnung und Konflikt. Schlaglichter auf das Verhältnis von

Tschechen, Slowaken und Deutschen 1815-1989. Essen: Klartext 2001, s. 231–244.

KUČERA, Jaroslav. Česká historiografie a odsun Němců, in: Soudobé dějiny 1 (1994), č. 2–3, s.

365–373.

KUČERA, Jaroslav. Češi a Němci v Československu 1918–1946, Zamyšlení nad jejich soužitím

a jeho koncem, in: Slovanské historické studie, Praha 1993, s. 124–147.

KUČERA, Jaroslav. Die rechtliche und soziale Stellung der Deutschen in der Tschechoslowakei

Ende der 40er und Anfang der 50er Jahre, in: Bohemia Bd.33, München 1993, s. 322–337.

KUČERA, Jaroslav. Die Debatte um die Ausssiedlung der deutschen Bevölkerung in der

Tschechoslowakei und ihre politische Bedeutung, in: Österreichische Zeitschrift für

Geschichtswissenschaften 2 (1992), s. 238–248.

KUČERA, Jaroslav. Neuskutečněná reforma systému. In: Vladimír Moulis–Jaroslav Valenta a

kol. (edd.), Vznik, krize a rozpad sovětského bloku v Evropě 1944–1989. Ostrava: Amosium

1991, s. 141–184.

KUČERA, Jaroslav. Vznik Německé demokratické republiky a navázání diplomatických styků

mezi ČSR a NDR v roce 1949, Slovanský přehled 74 (1989), s. 21–32.





Jaroslav Kučera - Publikace



prof. PhDr. Jaroslav Kučera, CSc.


Kontakt


Vzdělání:

2009: FSV UK Praha, moderní dějiny (prof.)

1999: FSV UK Praha, moderní dějiny (doc.)

1988: ČSAV, obecné dějiny (CSc.)

1983: FFUK Praha, obecná pedagogika (PhDr.)

1980: FFUK Praha, dějepis - němčina


Badatelské zaměření:

soudobé dějiny Československa/České republiky, česko-německé vztahy


Výzkumné projekty:

2014-2016: Československo, střední Evropa a mírové uspořádání s Německem po druhé světové válce (řešitel)

2006–2008: „Schleichwege“. Inoffizielle Begegnungen und Kontakte sozialistischer Staatsbürger 1956–1989; Uniwersytet Warszawski / Friedrich-Schiller-Universität Jena (řešitel)

2005–2008: Staat, Unternehmen und Arbeiterschaft in gelenkten Wirtschaften. Die böhmischmährische Industrie zwischen Nationalsozialismus und Volksdemokratie 1938-1950, Ludwig-Maximilians-Universität, München (řešitel)

2003–2005: Integration – Exklusion. Die deutsche Entschädigung für NS-Opfer in West- und Osteuropa 1953-1975; Ludwig-Maximilians-Universität, München (řešitel)

2003–2004: Transnationale Vergangenheitspolitik. Der Umgang mit Kriegsverbrechen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg; Ruhruniversität Bochum (řešitel)

2002–2003: Das Europa der Diktatur, Max Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt/Main (řešitel)

2000–2002: Geschichte der Commerzbank 1870-1958, Humboldt-Universität zu Berlin (řešitel)

1996–1997: Československo/Česká republika a Německo 1945-1995, MZV RB 01160/96,

RB 01160/97) (řešitel)

1996–1998: Sowjetisierung und Eigenständigkeit – Handlungsspielräume und Entscheidungsprozesse 1945 bis 1963, Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam (řešitel)

1992–1995: Deutsch-tschechoslowakische Wirtschaftsbeziehungen 1918-1938, Institut für Zeitgeschichte, München (řešitel)


Členství v orgánech univerzit a Akademie věd, vědeckých společnostech a

komisích, v redakčních radách:

2012–dosud: člen vědecké rady FSV UK

2007–2009: proděkan pro akademické kvalifikace a PR Fakulty sociálních věd UK

2004–dosud: předseda oborové rady doktorského studijního programu Historické vědy, studijního oboru moderní dějiny, FSV UK

2004–2009: člen dozorčí rady Grantové agentury Univerzity Karlovy v Praze

1997–1999: proděkan pro studijní záležitosti FSV UK


Působení v zahraničí:

2012–dosud: stálý hostující profesor, Universität Konstanz

2009–2010: hostující profesor, vedoucí katedry východoevropských dějin, Ruhruniversität

Bochum

2000–2001: hostující profesor, Humboldt-Universität zu Berlin

1992–1994: vědecký pracovník, Institut für Zeitgeschichte, München


Publikační činnost

monografie:

KUČERA, Jaroslav: Von der Rüstkammer des Reiches zum Maschinenwerk des Sozialismus. Wirtschaftslenkung in Böhmen und Mähren 1938 bis 1953. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2013, 511 s., ISBN 978-3-525-37301-9.

KUČERA, Jaroslav. Žralok nebude nikdy tak silný. Československá zahraniční politika vůči

Německu 1945–1948, Praha: Argo 2005, 198 s., ISBN 80-7203-648-3.

KUČERA, Jaroslav. Der Hai wird nie wieder so stark sein. Tschechoslowakische

Deutschlandpolitik 1945–1948, Dresden: Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung

2001, 158 s., ISBN 3-931648-37-0.

KUČERA, Jaroslav. Minderheit im Nationalstaat. Die Sprachenfrage in den tschechischdeutschen

Beziehungen 1918–1938. München: Oldenbourg Verlag 1999, 328 s., ISBN 3-486-

56381-5.

KUČERA, Jaroslav. Odsunové ztráty sudetoněmeckého obyvatelstva. Problémy jejich přesného

vyčíslení, Praha: Federální ministerstvo zahraničních věcí 1992, 57 s., ISBN 80-900706-0-4.

KUČERA, Jaroslav. Odsun nebo vyhnání? Sudetští Němci v Československu 1945–1946, Praha:

H&H 1992, 38 s. ISBN 80-85467-32-1.

studie a články v odborných publikacích a časopisech (výběr):

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Nationalsozialistische Wirtschaftslenkung und

unternehmerische Handlungsspielräume im Protektorat Böhmen und Mähren (1939–1945).

Staatlicher Druck, Zwangslagen und betriebswirtschaftliches Kalkül. In: Christoph Buchheim–

Marcel Boldorf (edd.), Europäische Volkswirtschaften unter deutscher Hegemonie 1938–1945.

München: Oldenbourg Verlag 2012, s. 147–171.

KUČERA, Jaroslav. Československé majetkoprávní nároky vůči Spolkové republice Německo

v době „železné opony“. In: Christoph Buchheim–Edita Ivaníčková a kol. (edd.),

Československo a dva německé státy. Ústí nad Labem: albis international 2011, s. 53–82.

KUČERA, Jaroslav. Eigentumsrechtliche Ansprüche der Tschechoslowakei gegenüber der

Bundesrepublik Deutschland in der Zeit des "Eisernen Vorhangs". In: Christoph Buchheim–

Edita Ivaníčková a kol. (edd.), Die Tschechoslowakei und die beiden deutschen Staaten. Essen:

Klartext 2010, s. 51–86.

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Von der Fremdbesatzung zur kommunistischen

Diktatur. Die personellen Umbrüche in der tschechoslowakischen Wirtschaft nach dem Zweiten

Weltkrieg. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte/Economic History Yearbook 2010, Heft 2, s.

71–94.

KUČERA, Jaroslav. Der sozialistische Staat und die Kontakte seiner Bürger mit den

„Bruderländern“. In: Włodzimierz Borodziej–Jerzy Kochanowski–Joachim von Puttkamer

(edd.), Schleichwege" Inoffizielle Begegnungen sozialistischer Staatsbürger zwischen 1956 und

1989. Köln–Weimar–Wien: Böhlau Verlag 2010, s. 365–378.

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Von der Gestaltung der Zukunft zur Verwaltung des

Mangels. Wirtschaftsplanung in der Tschechoslowakei von der Befreiung bis in die frühen

1950er Jahre. In: Martin Schulze Wessel–Christiane Brenner (edd.), Zukunftsvorstellungen und

staatliche Planung im Sozialismus: Die Tschechoslowakei im ostmitteleuropäischen Kontext

1945–1989. München: Oldenbourg Verlag 2010, s. 187–204.

KUČERA, Jaroslav–ZIMMERMANN Volker. Zum tschechischen Forschungsstand über die

NS-Besatzungsherrschaft in Böhmen und Mähren. Überlegungen anlässlich des Erscheinens

eines Standardwerks, in: Bohemia 49/1 (2009), s. 164-183.

BALCAR, Jaromír–KUČERA, Jaroslav. Les syndicats tch?ques sous l’Occupation allemande

(1939-1945). Entre intér?ts nationaux et sociaux. In: Christian Chevandier–Jean-Claude Daumas

(edd.), Travailler dans les entreprises sous l’Occupation. Presses Universitaires de Franche

2007, s. 486–501.

KUČERA, Jaroslav. Zwischen „kapitalistischem“ und „sozialistischem“ Weltmarkt. Die

tschechoslowakische Wirtschaftsreform der 1960er Jahre und der RGW. In: Christoph Boyer

(edd.), Zur Physiognomie sozialistischer Wirtschaftsreformen. Die Sowjetunion, Polen, die

Tschechoslowakei, Ungarn, die DDR und Jugoslawien im Vergleich. Frankfurt am Main:

Vittorio Klostermann 2007, s. 179–200.

KUČERA, Jaroslav. 1933: Einfluss der nationalsozialistischen Machtergreifung. In: Detlef

Brandes– Dušan Kováč–Jiří Pešek (edd.), Wendepunkte in den Beziehungen zwischen

Deutschen, Tschechen und Slowaken 1848–1989. Essen: Klartext 2007, s. 137–150.

KOČOVÁ, Kateřina–KUČERA, Jaroslav. „Sie richten statt unser und deshalb richten Sie hart.“

Die Abrechnung mit deutschen Kriegsverbrechern in der Tschechoslowakei. In: Norbert Frei

(edd.), Transnationale Vergangenheitspolitik. Der Umgang mit deutschen Kriegsverbrechern in

Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Göttingen: Wallstein Verlag 2006, s. 438v473.

KUČERA, Jaroslav. Der zögerliche Expansionist. Die Commerzbank in den böhmischen

Ländern 1938–1945. In: Bankhistorisches Archiv 31 (2005), H. 1, s. 33–56.

KUČERA, Jaroslav. Den Klassenfeind zum Nachbarn. Die tschechoslowakische Aussenpolitik

gegenüber der Bundesrepublik Deutschland zur Zeit des Kalten Krieges. In: Michael Weigl

(edd.), Folgenlose Nachbarschaft? Spuren der DDR-Aussenpolitik in den deutsch-tschechischen

Beziehungen. Hamburg: LIT VERLAG 2006, s. 29–46.

JELÍNEK, Tomáš –KUČERA, Jaroslav. Ohmächtige Zaungäste. Die Entschädigung von

tschechoslowakischen NS-Verfolgten. In: Hans Günter Hockerts–Claudia Moisel a kol. (edd.),

Grenzen der Wiedergutmachung. Die Entschädigung für NS-Verfolgte in West- und Osteuropa

1945–2000, Göttingen: Wallstein Verlag 2006, s. 776–834.

KUČERA, Jaroslav. Reformdynamik und wirtschaftspolitischer Alltag. Der Außenhandel in

Theorie und Praxis der tschechoslowakischen Wirtschaftsreform der sechziger Jahre. In:

Christoph Boyer (edd.), Sozialistische Wirtschaftsreformen. Tschechoslowakei und DDR im

Vergleich, Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 2006, s. 311–355.

KUČERA, Jaroslav. Ve jménu internacionalismu. Československo, NDR a majetek

sudetoněmeckých antifašistů. In: Kristina Kaiserová–Jiří Pešek (edd.), Viribus unitis nedosti bylo

Jana Křena. Janu Křenovi k pětasedmdesátinám. Ústí nad Labem: Albis international 2005, s.

231–246.

KREUTZMÜLLER, Christoph–KUČERA, Jaroslav. Die Commerzbank und die Vernichtung

der jüdischen Gewerbetätigkeit in den böhmischen Ländern und den Niederlanden. In: Ludolf

Herbst–Thomas Weihe (edd.), Commerzbank und die Juden 1933-1945. München: C. H. Beck

2004, s. 174-223.

KUČERA, Jaroslav. Edvard Beneš und die Nationalitätenpolitik der Ersten

Tschechoslowakischen Republik. In: Arnold Suppan– Elisabeth Vyslonzil (edd.), Edvard Beneš

und die tschechoslowakische Aussenpolitik 1918–1948. Frankfurt/Main–Berlin: Peter Lang

2002, s. 121–139.

KUČERA, Jaroslav. Politický či přirozený národ? K pojetí národa v československém

právním řádu meziválečného období. In: Český časopis historický 99 (2001), s. 548–568.

KUČERA, Jaroslav. Von der „nationalen“ zur „sozialen“ Revolution: die Zwangsaussiedlung

der Deutschen aus der Tschechoslowakei und der Februar-Sieg der Kommunisten. In:

Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs, Linz 2000, s. 123–140.

KUČERA, Jaroslav. Koncepce národního státu Čechů a Slováků a její realita v životě první

republiky. In: Jaroslav Valenta–Emil Voráček a kol. (edd.), Československo 1918–1938.

Osudy demokracie ve střední Evropě, Praha: Historický ústav AV ČR 1999, s. 602–610.

KUČERA, Jaroslav. Die Kaderpolitik der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei in der

zentralen Staatsverwaltung 1945–1952. In: Michael Lemke (edd.), Sowjetisierung und

Eigenständigkeit in der SBZ/DDR (1945–1953). Köln: Böhlau Verlag 1999, s. 305–341.

KUČERA, Jaroslav. Auf dem Weg zu einem Nationalstaat. Tschechen und Deutsche in der

Nachkriegstschechoslowakei / Na cestě k národnímu státu. Češi a Němci v poválečném

Československu. In: Gernot Heiss–Alena Míšková a kol. (edd.), An der Bruchlinie: Österreich

und die Tschechoslowakei na 1945 / Na rozhraní světů. Rakousko a Československo po 1945.

Innsbruck–Wien: Studieneverlag 1998, s. 43–58, resp. 411–423.

BOYER, Christoph–KUČERA, Jaroslav. Die Sudetendeutsche Heimatfront/Sudetendeutsche

Partei 1933–1938: Zur Bestimmung ihres politisch-ideologischen Standortes, In: Bohemia Hft 2,

München 1997, s. 358–368.

KUČERA, Jaroslav. Mezi Wilhelmstraße a Thunovskou. Finanční podpora Německé říše

Sudetoněmecké straně v letech 1935–1938, In: Český časopis historický 95 (1997), s. 99–122.

KUČERA, Jaroslav. Statistik auf dem Holzweg: Einige Bemerkungen zu Berechnungen der

sudetendeutschen Vertreibungsverluste. In: Richard G. Plaschka–Horst Haselsteiner a kol.

(edd.), Nationale Frage und Vertreibung in der Tschechoslowakei und Ungarn 1938–1948.

Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 1997, s. 141–154.

KUČERA, Jaroslav. Die sudetendeutschen Vertreibungsverluste: Zum neuesten Beitrag von

Fritz Peter Habel, In: Bohemia Bd. 37, München 1996, s. 417–422.

BOYER, Christoph–KUČERA, Jaroslav. Die Deutschen in Böhmen, die Sudetendeutsche Partei

und der Nationalsozialismus. In: Horst Möller–Andreas Wirsching a kol. (edd.),

Nationalsozialismus in der Region, Beiträge zur regionalen und lokalen Forschung und zum

internationalen Vergleich. München: Oldenbourg Verlag 1996, s. 273–285.

KUČERA, Jaroslav. Zwischen Geschichte und Politik. Die aktuelle Diskussion über die

Vertreibung der Deutschen in der tschechischen Gesellschaft und Politik. In: Robert Streibel

(edd.), Flucht und Vertreibung. Zwischen Aufrechnung und Verdrängung. Wien: Picus 1994, s.

174–187.

KUČERA, Jaroslav. Statistische Berechnungen der Vertreibungsverluste - Schlußwort oder

Sackgasse? In: Detlef Brandes–Václav Kural (edd.), Der Weg in die Katastrophe: Deutschtschechoslowakische

Beziehungen 1938–1947. Essen: Klartext 1994, s. 187–200. in: Jörg K.

Hoensch–Hans Lemberg (edd.), Begegnung und Konflikt. Schlaglichter auf das Verhältnis von

Tschechen, Slowaken und Deutschen 1815-1989. Essen: Klartext 2001, s. 231–244.

KUČERA, Jaroslav. Česká historiografie a odsun Němců, in: Soudobé dějiny 1 (1994), č. 2–3, s.

365–373.

KUČERA, Jaroslav. Češi a Němci v Československu 1918–1946, Zamyšlení nad jejich soužitím

a jeho koncem, in: Slovanské historické studie, Praha 1993, s. 124–147.

KUČERA, Jaroslav. Die rechtliche und soziale Stellung der Deutschen in der Tschechoslowakei

Ende der 40er und Anfang der 50er Jahre, in: Bohemia Bd.33, München 1993, s. 322–337.

KUČERA, Jaroslav. Die Debatte um die Ausssiedlung der deutschen Bevölkerung in der

Tschechoslowakei und ihre politische Bedeutung, in: Österreichische Zeitschrift für

Geschichtswissenschaften 2 (1992), s. 238–248.

KUČERA, Jaroslav. Neuskutečněná reforma systému. In: Vladimír Moulis–Jaroslav Valenta a

kol. (edd.), Vznik, krize a rozpad sovětského bloku v Evropě 1944–1989. Ostrava: Amosium

1991, s. 141–184.

KUČERA, Jaroslav. Vznik Německé demokratické republiky a navázání diplomatických styků

mezi ČSR a NDR v roce 1949, Slovanský přehled 74 (1989), s. 21–32.